Elden Ring: Ofengolem kinderleicht besiegen! – So schlägst du jeden Feuergolem

Du bist ihnen wahrscheinlich schon begegnet: den mächtigen Ofengolems in Elden Ring: Shadow of the Erdtree. Hierbei handelt es sich um echte Lategame-Brocken, die nicht sonderlich leicht zu bekämpfen sind. Doch die Golems haben natürlich eine Schwachstelle und darüber kannst du hier alles Wichtige erfahren.

Ofengolem besiegen in Elden Ring, so gehts!

Die Ofengolems (im Englischen: Furnace Golems) sind wandelnde Kolosse, die alles abfackeln, was sich ihnen in den Weg stellt. Auf den ersten Blick hast du keine Chance gegen sie, da der Schaden einfach zu gewaltig ist.

Aber ich kann dich beruhigen. Die Ofengolems kannst du leicht besiegen, wenn du die richtige Strategie kennst.

Was ein Kampfkoloss! © From Software/Bandai Namco

Strategischer Tipp #1: Ofentöpfe nutzen!

Die Ofengolems haben eine Schwachstelle: Es ist möglich, den Ofengolems einen initialen Schlag oder sogar einen Todesschlag zu verpassen! Dafür benötigst du ein ganz besonderes Item, das du selber craften musst. Du brauchst einen Schweren Ofentopf. Die Aufgabe lautet also erstmal, einen (oder gleich mehrere) Schweren Ofentopf zu craften!

Wie kann ich die Items craften? Du kannst die wertvollen Items Schweren Ofentopf und den Schweren Feuertopf mit dem Handbuch (1) des Herrschers und Handbuch (2) des Herrschers craften, die du beide an diesen Stellen auf der Karte findest. Einfach hinlaufen und einsammeln.

© From Software/Bandai Namco

Für den stärkeren Schweren Ofentopf benötigst du jetzt folgende Rohstoffe für die Herstellung: 

  • 2x Rotfleischpilz – Liegt überall im Reich der Schatten an den Wegesrändern
  • 2x Messmers Glut – Zu finden bei roten, blutähnlichen Stellen im Reich der Schatten
  • 1x Ofengesicht – Zu finden bei verschiedenen Ofengolems, auch bei gefallenen Ofengolems – zum Beispiel vor dem Schattenbergfried, Vordereingang liegen welche.
Den Ofentopf wirft du von oben in den Ofengolem hinein. © From Software/Bandai Namco
Dann brennt der Golem, was das Zeug hält! © From Software/Bandai Namco

Feuerschaden: Bei den Ofengolems handelt es sich rein theoretisch um Feuergolems und deshalb liegt der Tipp nicht unbedingt nahe. Aber Ofengolems sind feueranfällig. Aber das gilt nur für den Korb, den sie auf den Kopf tragen. Deshalb kämpfst du idealerweise immer auf einer erhöhten Position, von wo aus du die Schweren Feuerkrüge oder Schwere Ofentöpfe hineinwerfen kannst. Das ist eine grundlegende Basisstrategie, die bei vielen dieser Golems funktioniert.

Rüstung oder keine Rüstung?

Doch nicht immer ist diese Strategie möglich. Deshalb erfährst du jetzt, wie du alle anderen Golems ausschaltest.

Rüstung oder Seile: Bei den Ofengolems gibt es einen gravierenden Unterschied, den du unbedingt kennen solltest. Es gibt Golems mit Rüstung an den Beinen und welche, die hier lediglich Seile tragen, also keine schwere Panzerung haben.

Du erkennst das ganz leicht an den Füßen. Sie sind entweder mit einer fetten Stahlpanzerung versehen oder nicht.

Nur Seile sind angreifbar. © From Software/Bandai Namco
Mit Stahlpallten nicht angreifbar. © From Software/Bandai Namco

Wichtig: Du kannst die schwere, gepanzerte Variante der Ofengolems nur ausschalten, wenn du ihnen Krüge in den Korb wirfst oder ihr Ofengesicht direkt angreifst.

Der Trick mit den Krügen ist übrigens so gut, dass du lediglich 3 bis 5 Krüge brauchst, um eines dieser Biester zu Fall zu bringen. Im Detail heißt das:

  • Wenn du einen Ofengolem mit einem Schweren Ofentopf im Korb triffst, benötigst du gerade mal 3x Stück davon!
  • Wenn du einen Ofengolem mit einem Schweren Feuertopf im Korb triffst, benötigst du lediglich 5x Stück dieser Items!

Es versteht sich von selbst, dass du diese Töpfe auch exakt in den „Basketballkorb“ hineinwerfen musst.

Doch wie bereits erwähnt, kannst du nicht jeden Kampf so einfach meistern und einige Golems erfordern es, etwas umzudenken. Hier kommen wir zum Beispiel einfach nicht an eine erhöhte Position heran und der Kampf will gelernt sein.

Strategische Tipps: Distanzangriffe kennen!

Bevor du nun über einen Sieg solcher Ofengesichter nachdenken kannst, solltest du einmal kurz schauen, was diese Monster überhaupt für Attacken haben, die dir das Leben schwer machen könnten.

Wir starten mit Distanzangriffen: Das erste Ziel ist es meistens, sicher an den Koloss heranzukommen. Wenn dich eines dieser Monstrositäten aus der Distanz angreift, kannst du eigentlich so gut wie jedem Schaden mit dem Reittier Sturmwind ausweichen.

Einfach zur Seite springen und weiter an den Koloss ran! © From Software/Bandai Namco

Du musst dann einfach mit dem Reittier nach links oder rechts strifen, um zum Beispiel nicht von dem Feuertornado, der aus dem „Kopf“ des Feuergolems ausstrahlt, oder anfliegenden Feuerbrocken getroffen zu werden.

Strategische Tipps: Nahkampf verstehen!

Stampfen: Die häufigste Angriff der Golems ist der Stampf mit dem Fuß. Hier stampft das Vieh mit einem gewaltigen Schlag auf den Boden und überall sprießt AoE-Feuer-Schaden. Du kannst hier einfach ausweichen oder hochspringen, um dem Feuer zu entgehen. Du erkennst die Attacke anhand der Tatsache, dass ein Fuß aufbrennt.

Sprungattacke: Wenn der Ofengolem mit beiden Beinen in die Luft springt, setzt es außerdem zu einer Sprungattacke an. Wenn die Beine in der Luft verschwinden, gibt es zwei Angriffe hintereinander:

  1. Ein wuchtiger Aufprall
  2. & das anschließende Feuer

Beiden Angriffen kannst du umgehen, indem du dich umgehend entfernst und dann noch einmal zusätzlich dem Feuer ausweichst.

Wenn beide Beine leuchten, heißt es weg! © From Software/Bandai Namco

Felsfußball: Wenn sich das Monster schließlich entscheiden, dir einen Felsfußball ins Gesicht zu pfeffern, kannst du ganz einfach nach links oder rechts ausweichen.

Armschlag: Manchmal schlagen die Golems auf den Boden, um dir eines auf die 12 zu geben. Diesem Angriff kannst du einfach rechtzeitig ausweichen. Du solltest nur etwas auf die Arme der Kolosse achten.

Die arme Geisterasche wird vermöbelt. © From Software/Bandai Namco

Griff des Ofengolems: Zu den verheerendsten Attacken zählt zudem der Griff eines Ofengolems. Das richtet ungemein viel Schaden an, da er dich im Anschluss in seinen Schlund wirft.

Doch du kannst den Schaden dodgen, wenn du dich die ganze Zeit hinter dem Golem aufhältst! Dann bekommt er dich einfach nicht mit den Armen zu fassen.

Ofengolem zu Fall bringen!

Nun kommen wir zum Eingemachten: Wie besiege ich einen Ofengolem?

Wenn du genug Druck auf eines der Beine aufbaust, kannst du die Haltung des Ofengolems brechen und das Monster zum Fallen bringen. Du erkennst diesen Moment am Soundeffekt und dann, wenn der Golem langsam zu Boden geht. Das sieht dann so aus, als würde das Monster schlichtweg hinfallen.

© From Software/Bandai Namco

In diesem Moment sprintest du sofort zum leuchtenden Kopf des Ofengolems und steckst dein Schwert (oder eine andere Waffe) in seine Maske. Dieser kritische Schlag verursacht tonnenweise Schaden.

© From Software/Bandai Namco

Zauberer und Propheten: Falls du hingegen gar nicht im Nahkampf unterwegs sein solltest, kannst du auch das Ofengesicht direkt anvisieren und so kontinuierlich Schaden vom Reittier oder vom Boden aus zufügen. Der Dunkle Komet des Zauberers wäre womöglich eine gute Wahl, da dieser Angriff zielsuchend ist.

Spezialtipp: Respawn triggern!

Ein kleiner Spezialtipp: Falls du dich auf einer erhöhten Position befinden solltest, der Golem aber zu weit weg ist, kannst du das Spiel regelrecht schließen (übers Menü) und es dann neu laden. Wenn du startest, bekommt auch der Ofengolem einen Respawn und startet nicht selten direkt vor dir, wo du noch auf der erhöhten Position stehst. Das klappt zum Beispiel im östlichen Gebiet von Scadu Altus beim Golem in der Nähe von Rabbaths Turm.

3x Töpfe und der Golem ist Geschichte! © From Software/Bandai Namco

Geisterasche zur Hilfe rufen!

Bedenke abschließend noch eine Sache: Du kannst während eins Kampfes eine Geisterasche rufen und es gibt verschiedenste Geisteraschen, die dir hier im Kampf zur Verfügung stehen können.

Wirf mal einen Blick in unsere Übersicht mit allen Geisteraschen. Ich empfehle immer die Imitatorträne, die dich mitsamt deines gesamten Builds spiegelt. Aber wenn das im Fall eines Golems gar nicht die beste Wahl ist, hast du hier zum Beispiel auch noch Fernkämpfer zur Auswahl.

Benjamin Brüninghaus

Hauptberuflicher Jedi-Meister, nebenbeschäftigt bei PlayCentral.de. Popkultur-Fetischist: Star Trek, Star Wars, alles mit „Star“, verspeist Spiele-OSTs zum Frühstück, Großmeister der Bärenschule. Inquisitor. Mag das Ende von Mass Effect.

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"